ILMTAL Streuobst

Vereinsleben 2023

Sensenkurs mit Sensenlehrer Mario Knoll am 01. Juli 2023

Wer schon immer mal richtig Sensen lernen wollte, sollte sich fĂŒr den diesjĂ€hrigen Sensenkurs anmelden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Sie werden erstaunt sein, wie leicht SensenmĂ€hen sein kann mit einer richtig auf die KörpergrĂ¶ĂŸe angepassten und gut geschĂ€rften Sense. Sicherer Umgang mit der Sense, Erlernen der MĂ€htechniken auch in schwierigen MĂ€hsituationen, das richtige Wetzen, das Ausprobieren verschiedener SensenblĂ€tter sind Bestandteile dieses Kurses. Sie erhalten auch einen Einblick in die regional unterschiedlichen Dengelarten. Wer möchte, kann das Dengeln eines bereitgestellten Übungsbleches selbst versuchen. Außerdem gibt es einen kleinen Überblick ĂŒber historische Sensen und Dengelapparate.


Vereins-Sommerfest

Das jÀhrliche Sommerfest im Juni fand wie schon im letzten Jahr unter dem Schatten der Kastanien und Linden in Linkershof statt.
Wer viel arbeitet, muss die Erfolge auch feiern und neue KrĂ€fte sammeln. Außerdem ist das Vereinsleben ganz wichtig fĂŒr den gemeinsamen Zusammenhalt. Und so manche Aufgaben lassen sich viel besser bei einem Bierchen besprechen.


Kinderfest in Kromsdorf

Die ausgebildeten StreuobstpĂ€dagoginnen des Vereins waren am 18. Juni 2023 erstmalig auf dem beliebten Kinderfest im Schloss Kromsdorf vertreten. Dort konnten die Kinder KrĂ€utersalz und Pflanzenbilder selbst herstellen. Es gab Informationen ĂŒber Tiere und Pflanzen der Streuobstwiese und unsere Imkerin hatte auch eine Bienenkiste dabei.
Den Durst konnten die Kinder mit frisch gezapftem Apfelsaft aus der eigenen Ilmtal-Mosterei löschen.


Heu machen wie zu OpaÂŽs Zeiten

In den letzten Wochen waren die Mitglieder des Vereins Ilmtal Streuobst e.V. vor allem mit der Pflege Streuobstwiesen beschĂ€ftigt - mit UnterstĂŒtzung von GĂŒnther Zaubitzer, der fĂŒr die Schafe vom Zaubiland (Ausstellung landwirtschaftlicher Maschinen und GerĂ€te in Kromsdorf) Heu gemacht hat.
In mehreren gemeinsamen Aktionen haben wir das Heu eingebracht – so wie frĂŒher mit alten Traktoren, Heugabel und Rechen. Das war zwar anstrengend, hat aber viel Spaß gemacht.
Da die Wiesen viele Jahre nicht gepflegt wurden, mĂŒssen Steine, Holz und leider auch MĂŒll immer wieder gesammelt werden. Steine und Holz lassen wir vor Ort und legen fĂŒr Eidechsen und Kleintiere in geschĂŒtzten Bereichen Haufen als Unterschlupf an.
Unser Ziel ist es, wo es möglich ist, die Insekten und Tiere zu schĂŒtzen und RĂŒckzugsrĂ€ume zu erhalten. In unzugĂ€nglichen Bereichen lassen wir deshalb auch mal das Gras stehen. So kommen die spĂ€ten GrĂ€ser und Blumen noch zum BlĂŒhen und die Insekten finden Nahrung.


BlĂŒtenwanderung

Im April hat der Verein zu einer BlĂŒtenwanderung durch die Streuobstwiesen rund um Kromsdorf und Denstedt mit gemeinsamem Picknick eingeladen.
Vom Schloss Kromsdorf aus ging es den Wilhelm-Ernst-Weg bergauf und dann Richtung Osten nach Linkershof. Unterwegs wurde an den Obstwiesen pausiert und die Mitglieder Eine herrliche Wanderung mit vielen interessanten GesprÀchen und Gelegenheit zum Kennenlernen. Denn inzwischen zÀhlt der Verein schon mehr als 40 Mitglieder.